Blauer Auftakt

Fred Thieler

"Blauer Auftakt", 1994

Acryl auf Leinwand

100 x 160 cm

unten rechts signiert, datiert
rückseitig auf der Leinwand signiert, datiert, betitelt

- mit schwarzer Atelierleiste -

N6523


Über das Werk

Der 1999 in Berlin Verstorbene war sicherlich der Vertreter informeller Malerei in Deutschland, dessen Werk dem US-amerikanischen Abstrakten Expressionismus am nächsten stand. Und in der Tat erinnert Thielers sehr individueller Umgang mit Farbe und Leinwand an die "drippings" von Jackson Pollock. Der Bildträger, sei es Leinwand oder Papier, lag während Thielers Malvorgang immer flach auf dem Boden. Die Farbe, aus Dosen, Eimern, Kanistern oder auch Gießkannen geschüttet, wurde mittels Anheben des Bildträgers ansatzweise gelenkt und teilweise mit dem Pinsel nachbearbeitet. Diese Art der Malerei geschieht schnell und setzt starke Konzentration voraus, Thielers Bilder entstanden im Prozess des "kalkulierten Zufalls". Es existieren keine Vorstudien zu den Werken. Der einmal begonnenen Bildfindungsprozess wurde stets ohne Pause zu Ende gebracht. Generell verwendete Thieler einen Farbkanon aus Blau und Rot mit Schwarz und Weiß. "Blauer Auftakt" tritt den Betrachtern als ein Einblick in die gewaltigen Dimensionen des Universums gegenüber. Aber auch Gedanken an die Urmysterien des menschlichen Daseins, die seelischen Tiefen menschlichen Seins könnten in den Farbschwaden verborgen sein. "Maler sein heißt für mich", so Thieler selbst, "die Existenz eines Zeitgenossen zu führen, der den Hauptteil seines Daseins mit dem Versuch verbringt, die Impulse seines Lebens: Anregungen wie Depressionen, Intuitionen wie berechnende Überlegungen, Reaktionen von Einzelerlebnissen wie Erlebnisketten malend aufzuzeigen - oder im Malvorgang zu gewinnen." (Fred Thieler, zitiert nach: Ferdinand Ulrich (Hg.), Kunst des Westens - Deutsche Kunst 1945-1960, Ausstellung der Ruhrfestspiele Recklinghausen 1996, Kunsthalle Recklinghausen 5.5.-14.7.1996, Köln 1996, S. 224)
(Andrea Fink-Belgin)


Weitere Arbeiten von Fred Thieler

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Thieler, N6523.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.

Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.

∗ Pflichtfeld