Worpsweder Bäuerin am Ziehbrunnen
mehr Bilder

Lisel Oppel

"Worpsweder Bäuerin am Ziehbrunnen", ca. 1925

Öl auf Holz

54 x 77 cm / gerahmt 84 x 107 cm

- mit handgearbeitetem Modellrahmen -

N8722


Über das Werk

Wir empfinden heute ein solches Bild als idyllisch und wie aus der "guten alten Zeit". Es zeigt uns eine große, sonnenbeschienene Weide mit Körner pickendem Huhn und den Gebäuden des Kleinbauern Schnaar in der beginnenden Herbstlandschaft in Worpswede. Jedoch war in den 1940er Jahren in Worpswede das bäuerliche Leben sehr beschwerlich und einfach. Zum Hof Schnaar gehörte eine alte Kate, die heute nicht mehr steht und die Lisel Oppel das „Abendsonnenhaus” nannnte. Dort mietete die Malerin für sich und ihren Sohn Claudio die „gute Stube”. Sie malte an einem sonnigen Tag die Bäuerin Schnaar am Ziehbrunnen auf der Weide. Weitere Bilder (mit spielenden Kindern) entstanden in der näheren Umgebung des Hofes. Mutter und Sohn verbrachten das Weihnachtsfest 1943 dort auf dem Hof.
(zitiert aus: Die Malerin Lisel Oppel, Christiane Krause, Seite 166)
(Christa Neher)


Weitere Arbeiten von Lisel Oppel

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Oppel, N8722.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.

Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.

∗ Pflichtfeld