Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas
mehr Bilder

Otto Modersohn

"Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas", 1925

Öl auf Malpappe

37,5 x 48,5 cm

unbezeichnet
Expertise Rainer Noeres vom 10.03.2018,
Otto Modersohn Museum, Fischerhude

N9333


Über das Werk

Im Stillleben von 1925 werden eine weiße Obstschale, eine Terrine, ein blaues Glas, sieben Äpfel und eine keramische Figur auf engsten Raum auf einer rotbraunen Decke drapiert. Das Obst wurde am unteren Rand angeschnitten, die Figur am linken Rand. Geradezu schwebend bewegt verhalten sich die Dinge im Bildgeviert.
Malte seine Paula Modersohn-Becker die Gegenstände ihrer Stillleben meist schattenlos und gab den Gegenständen Volumen und Plastizität durch Farbe und strukturiertem Farbauftrag, findet man bei Otto Modersohn Glanzlichter und farbige Valeurs in Licht und Schatten, die das Volumen definieren.
Die Äpfel scheinen vom eigenen Baum, das blaue Glas und die Obstschale wohl Souvenirs seiner Italienreise zu sein, und die Prachtterrine mit Goldrand wurde zum Pflanzentopf für ein nicht weiter zu definierendes Nadel-Gestrüpp. Ein durchaus unkonventionelles Arrangement, dessen innerer Zusammenhang sich nur über den meisterlichen Vortrag der Malerei erschließen mag.
Otto Modersohn experimentierte Mitte der 1920er Jahre mit den unterschiedlichsten Malgründen. Mal bevorzugte er nur leicht geleimten, ungrundierten Nessel, mal saugenden Grund, der den Farben eine gewisse Duffheit verlieh oder wie in diesem Fall mit einem schwach saugenden Halbkreidegrund auf schon grundiert erworbener Malpappe von Schoenfeld. Den Vorteil des Halbkreidegrundes sah er in einer deutlicheren Präsenz des Malvorgangs. Der Pinselstrich bleibt auf dem transparent erscheinenden hellen Malgrund sichtbar und offenbart die malerische Handschrift. Die Farben besitzen auf diesem Grund eine stärkere Leuchtkraft, die dem Stillleben eine gewisse, den Gegenständen angemessene, farbige Opulenz verleiht.
(Rainer Noeres)


Weitere Arbeiten von Otto Modersohn

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Modersohn, N9333.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.

Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.

∗ Pflichtfeld